Spielmannszug-Harsefeld von 1968 e. V.
Vielfältig und Modern

Musik für alle!


Flyer.pdf (1.76MB)
Flyer.pdf (1.76MB)

Anmeldung.pdf (2.43MB)
Anmeldung.pdf (2.43MB)


Plakat.pdf (1.84MB)
Plakat.pdf (1.84MB)

Spielmannszug Harsefeld, JUBS und FIZ beteiligen sich am Projekt „MUSIK FÜR ALLE“

„Musik für alle“ ist Teil einer großen Förderoffensive des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Über das Programm „Kultur macht stark II“ werden insgesamt 250 Millionen Euro ausgeschüttet. (Chöre und Musikvereine werden mit bis zu 4,5 Mio. EURO gefördert)
Das Programm möchte den Zusammenhang von Bildungsherkunft und Bildungserfolg aufbrechen und folgt dabei den Schlussfolgerungen des Nationalen Bildungsberichts.
Die Arbeit auf der lokalen Ebene erfolgt dabei in sogenannten Bündnissen, in denen mindestens drei Organisationen verschiedene Kompetenzen bündeln und einbringen.
Natürlich müssen die Teilnehmenden oder deren Eltern keine Risikolage nachweisen. Es geht darum, dass das Bündnis durch die Beschreibung des Sozialraums im Antrag plausibel darstellen kann, wie es die Zielgruppe grundsätzlich erreichen kann.
Es ist möglich und erwünscht, dass auch Kinder und Jugendliche teilnehmen, die nicht von den Risikolagen betroffen sind. Eine Stigmatisierung und Ghettoisierung soll bewusst vermieden werden.

Das Projekt unserer Kooperation hat von uns folgenden Namen bekommen:

"Juni 2019" - Mein erster Auftritt im Orchester!

Als Bündnispartner konnten wir das Familien-Informations-Zentrum (FIZ) und die Jugendbegegnungsstätte (JUBS) aus Harsefeld gewinnen.
Dieses Bündnis erfüllt die Bedingungen des Projektes!
Deshalb hat eine Jury auch unser Projekt genehmigt und wir erhalten eine Fördersumme von 9.085,65 €

 

 




Den Bündnispartnern werden dabei folgende Aufgaben zugeordnet:

Spielmannszug Harsefeld

  • Antragsteller
  • Projektleitung, Organisation des Projektes
  • Einbringen der musikalischen Kompetenz
  • Stellen der Übungsräume, Instrumente, Fachkräfte, Ehrenamtlicher Helfer und Übungsmaterialien
  • Vertragspartner für die Referenten
  •  Aufsichtspflicht über die Teilnehmer
  •  Erhält und verwaltet die beantragten und genehmigten Mittel
  •  Kontaktperson zum BDO

FIZ (Familien-Informations-Zentrum Samtgemeinde Harsefeld)

  • Zugang zur Zielgruppe
  •  Öffentlichkeitsarbeit
  • Unterstützung bei der Reservierung von Räumen im Rathaus

 JUBS (Jugendbegegnungsstätte)

  • Zugang zur Zielgruppe
  • Veranstaltungsraum mit Bühne

Des Weiteren streben wir eine Zusammenarbeit mit den örtlichen Grundschulen an.
Der Spielmannszug Harsefeld besucht seit vielen Jahren die beiden Grundschulen in Harsefeld, um dort an einem Tag den Musikunterricht in den vierten Klassen zu gestalten und hat dabei gute Erfahrungen gemacht! Außerdem haben die Musiklehrer direkten Zugang zur genannten Zielgruppe.

 Doch worum geht es bei dem Projekt?

  • In unserem Projekt geht es darum, hauptsächlich Kindern aus der 3. bis 5. Klasse in 6 Monaten zu ihrem ersten Auftritt in einem Orchester zu verhelfen.

  • Dieses wird durch die Zusammenarbeit mit Profimusikern und ehrenamtlichen Ausbildern aus dem Spielmannszug Harsefeld erreicht. In 30 Unterrichtsstunden bekommen die Kinder an den verschiedensten Instrumenten eines modernen Flötenorchesters für ihren Auftritt alles Nötige beigebracht. Das beginnt mit einfachen Grundübungen inklusive Notenschule bis zum Zusammenspiel in einem Flötenorchester.
  • Die Aufgabe der beteiligten Fachkräfte liegt also in dem Zusammenführen der einzelnen Register, um so einen schönen Flötenorchester-Klang zu erzeugen.
  • Das Ganze beginnt mit einem „Instrumentenkarussel“! Hier haben die Kinder die Möglichkeit, unter fachlicher Anleitung alle Instrumente kennenzulernen, die es in einem modernen Flötenorchester gibt.
  • Als Abschluss des Projektes ist geplant, ein Konzert für die Eltern, Verwandten und Projektteilnehmern zu organisieren. Dafür bietet sich der Veranstaltungsraum im JUBS an.

Geplant ist, das Projekt im 2. Schulhalbjahr 2019 (ab Februar 2019) zu starten. Das Projekt „Instrumentenkarussel - Ich finde mein Instrument“ wird deshalb im Januar 2019 stattfinden.
Der Unterricht wird regelmäßig an einem Tag in der Woche stattfinden. Zusätzlich sind drei bis vier Samstage eingeplant, an denen ein mehrstündiges Programm stattfindet. Hier werden die Schüler auch die Aktiven des Spielmannszuges kennenlernen und ggf. gemeinsam proben und etwas unternehmen.

 Welche Instrumente kommen zum Einsatz?

•     Böhmflöten
•     Spielmannsflöten
•     Kleine Trommel
•     Große Trommel
•     Kesselpauken
•     Marimbaphon
•     Xylophon
•     Vibraphon
•     Drum Set
•     Congas
•     Bongos
•     Diverse Percussion Instrumente

 Pädagogischer Ansatz

Wer in einem Musikverein musiziert und ein Instrument erlernt, findet Halt und erfährt die positiven Effekte gegenseitiger Rücksichtnahme und Hilfestellung. Zudem führt das Lernen in einem Musikverein, u. a. durch gemeinsame Auftritte, zu sozialer Anerkennung auch über das Projekt hinaus. Die Projektteilnehmer erfahren z.B. beim Abschlusskonzert die positive Bestätigung, dass sich ihr Einsatz gelohnt hat und werden motiviert, den eingeschlagenen Weg fortzusetzen. Die Verantwortung für ein eigenes Musikinstrument lässt bei den Kindern und Jugendlichen ein Gefühl für Werte entstehen. Darüber hinaus lernen und üben die Kinder und Jugendlichen ein gutes soziales Verhalten in der Gruppe. Nahezu alle in Lehrplänen fixierten "sozialen" Lerninhalte werden im unmittelbaren praktischen Tun vermittelt. Gleichzeitig erfährt die Persönlichkeit durch Erfolgserlebnisse eine wesentliche Stärkung. Mit jedem Fortschritt auf dem Instrument stellt sich ein individuelles Erfolgserlebnis ein. Die Kinder stärken über das gemeinsame Musizieren wichtige Kompetenzen, die für den Erfolg einer Gruppe wichtig sind: Rücksichtnahme, erfolgreiches Kommunizieren, Konzentration, "jeder ist gleich wichtig" und vieles mehr.
Der Musikverein bietet somit einen wichtigen Beitrag für die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen. Im Musikverein erreichen die Kinder viele Ziele auf einmal, denn sie erlernen ein Musikinstrument und die musikalischen Grundlagen.

Die großen Vorteile für die Kinder und die Bündnispartner:

  • Sämtliche Kosten werden vom Projekt übernommen. Dazu gehören die Leihgebühren für Instrumente, Honorare für Dozenten, Unterrichtsmaterial, Flyer und Plakate.
  •  Fahrkostenzuschuss für Fahrgemeinschaften
  •  Keine Vereinsmitgliedschaft nötig!

Die Bündnispartner freuen sich auf dieses Projekt und hoffen auf eine positive Resonanz. Da für dieses Projekt nur 25 Plätze zur Verfügung stehen, ist eine frühzeitige Anmeldung empfehlenswert.

Für Rückfragen steht beim Spielmannzug Harsefeld Ina Hildebrandt-Heins zur Verfügung.
Telefon: 04164 2261
Mail: musik-fuer-alle@spielmannszug-harsefeld.de